Konzept

Das Areal wird in Baufelder mit unterschiedlichen Möglichkeiten und Anforderungen aufgeteilt:

A. Baufelder

A Gross-Bauten (Mixed-Use)
B Einzelinvestor (grosser Landbedarf)
C+D Gewerbeland am Laufmeter (Gewerbebauten)

In der unmittelbaren Umgebung finden sich Gewerbebetriebe, Bürohäuser, Fach- und Einkaufmärkte, Logistikunternehmen sowie die Internationale Schule Zürich. Der angestrebte Nutzungsmix passt sich ideal in die Nachbarschaft ein.

Baufelder

B. Baufeldunterteilung

In den Baufeldern C+D wird das Erstellen von «Gewerbeland am Laufmeter» angestrebt. Die Grenzbauten ermöglichen im Gegesatz zu singulären Gebäuden den platzsparenden Umgang mit dem verfügbaren Bauland. Mit dieser Bauweise können die Landkosten für den einzelnen Betrieb minimiert werden.

Landausnutzung